Einsamkeit und Deine Macht über Dich selbst

Einsamkeit lebt und frisst sich durch jeden, der den Weg nach Hause in die göttliche Einheit noch nicht gefunden hat.desert-279862_640

Einsamkeit, sich alleine fühlen, kann sich für Dich wie ein tiefer zermürbender Schmerz anfühlen, voller Wucht fließt und fährt es durch Deinen Körper, besetzt Dich, zerfrisst fast jede Zelle und macht Dich schlussendlich hart, taub und unberührbar.

Doch weißt Du was?
Einsamkeit ist selbstgemacht. Das Leben bestraft Dich nie, Du selbst bestrafst Dich, anstatt genau hinzugucken, lenkst Du Dich ab mit Arbeit, mit Berieselungen jeglicher Art, mit Deinem selbst inszenierten Drama. Du weißt um diese Erkenntnis und trotzdem glaubst und folgst Du dem Gegenteil.

Zutiefste Selbsterkenntnis, Selbstannahme ist heilsam, doch Selbstlüge schmerzt!

Du bist kein Opfer Deines Lebens, Du lebst nur mit verschlossenen Augen, Du schaust in den Spiegel und Du siehst Dich nicht. Du hast einfach eine Kette von bestimmten kleinen und großen Entscheidungen gefällt und Du bist genau da, wo Du jetzt bist und Du nennst es z.B. Einsamkeit. Und dann folgt Dein automatischer Strudel von Gedanken und Gefühlen bis hin zur Ohnmacht.

Doch Du hast die Macht über Dein Leben!

Es ist nur Dein Verstand, Dein Ego, welches Dich im Griff hat. Es diktiert Dir Sätze und Geschichten, die nicht wahr sind. Das ist Gift für Dich, das ist ein Virus der denkenden Gewohnheit. Dein Ego schreit und heult und will immer Aufmerksamkeit und Du folgst brav.

– Ich kann das nicht.
– Ich bin nicht schuld, er/sie war es.
– Die anderen sind alle gemein.
– Ich hab`s schon versucht.
– Ich kann keine Kontakte knüpfen.
– Ich bin zu alt.
– Ich bin nicht attraktiv.
– Mich liebt halt keiner.
– …

Dein Verstand arbeitet nach einem einfachen Prinzip, es gibt den Denker, der die Richtung vorgibt und dann folgt der Beweisführer, der alle Beweise erbringt, das es stimmt.
Sag Dir einfach welche Blockaden, Schwierigkeiten Du hast und Du wirst Beweise bekommen.

Hol Dir Deine Macht über Dein Leben und Deine Entscheidungen zurück!
Nutze Deinen Verstand nicht gegen sondern für Dich, denn genau dafür ist er da!

Einsamkeit ist selbstgemacht.
Du kannst auf diesem Planeten nicht alleine sein.
Getrennt sein von der göttlichen allumfassenden Liebe ist eine Illusion.

Es gibt 7 Milliarden Menschen auf der Welt,
davon 80 Millionen in Deutschland
und 1,7 Millionen in Hamburg,
hast Du die diese Frauen und Männer alle schon kennengelernt?

Nur Deine Gedanken, die Du hegst und pflegst und Deine Ängste, denen Du folgst halten Dich davon ab, in freundschaftlichen, tieferen, erfüllenden Kontakt mit Menschen zu gehen.
Du hast trennende, ausgrenzende, abwertende, auch arrogante Gedanken, die Dich in Deine gefühlte Einsamkeit katapultieren und Dich davon abhalten, Dich Menschen zu öffnen, die gut für Dich sind und die zu Dir passen.
Meine Worte sollen Dich nicht verletzen, im Gegenteil, sie kommen aus tiefstem Herzen, voller Liebe!
Nimm sie einfach offen an, meditiere darüber, entspanne Dich hinein und Du wirst sehr gehaltvolle Antworten für Dich bekommen.

Es gibt so viele Helfer auf diesem Planeten, die für Dich da sind!
balance-110850_640
Öffne Dich und entscheide Dich für Dein Glück, das Glück liegt in Deiner Natur. Das ist nicht schwer, nur wenn Du es erwartest, wird es auch schwer sein.
Übe Dich darin, Deine negativen Gedanken zu überwinden. Überprüfe Deine Gedanken, schenke Dir dafür viel Aufmerksamkeit und Achtsamkeit.

Du bist großartig, Du bist wundervoll, Du bist wertvoll!

Hol Dir Deine Macht über Dein Leben, welches Du Dir wünschst zurück, hol Dir Unterstützung, um Dich aus Deiner Einsamkeit zu befreien.
Suche Wege, die zu Dir passen, dass Du Dich und Deinen Verstand entspannst, bleib dran und Du wirst tiefes Glück und Liebe in Dir finden.

 

2 thoughts on “Einsamkeit und Deine Macht über Dich selbst

  1. Liebe Anja!

    ….ein wirklich harter, aber wahrer Text!
    …aber auch sehr ermutigend – danke!

    WOW!!!
    Uwe

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.