Für sie: wundervoll weiblich

Du bist ein wundervolles weibliches Wesen und Du trägst in Dir die Verantwortung für ein Leben voller Freude, Lust und Pleasure.

Öffne Dich Dir selbst ganz und gar, vertraue Dir selbst,
lass Deine Geschichten und Gedanken über Dich selbst ziehen, lass Deine Verletzungen los und tauche hinein in Deinen weiblichen Körper, Deine Seele, hinab in Dein tiefes weibliches Sein.

Suche und finde Dich, Dein sexuelles Feuer, Deine Hitze in Dir, sie ist Deine Lebensquelle, sie steht Dir immer zur Verfügung, schöpfe unermüdlich aus Dir, für Dein Leben, Deine Lust und Deine Lebensfreude.

Der Weg zu Deinem Feuer führt immer durch Deinen wundervollen warmblütigen weiblichen Körper.

Erwecke Dich!

Liebe Dich, öffne Dich, beweg Deinen Körper, Deine Hüften, aktiviere Dich, berühr, fühl und sensibilisiere Dich,
erfreue Dich an Dir und gib Dich in Fülle hin!

Du bist einfach wundervoll weiblich!

4 thoughts on “Für sie: wundervoll weiblich

  1. Zunächst war ich davon ausgegangen, dass dieser Artikel für die Frauen gedacht war.

    Dennoch habe ich ihn gelesen und was habe ich dabei empfunden: sehr viel Zärtlichkeit, Zuneigung, Wärme
    und außerdem habe ich an den Ausspruch von Joseph Campbell (siehe Blogartikel „the game of life“) gedacht. Das gefällt mir und macht beim Lesen ein gutes Empfinden.

    Was soll ich noch weiter sagen, ausser:
    so sollte sich nicht nur die Frau sehen, so kann gern auch der Mann die Frau sehen und empfinden.

    Meine Frau habe ich auch auf den Blog geführt.

    • Lieber Uwe,
      vielen herzlichen Dank für Deinen wertvollen Kommentar.
      Ich danke Dir für Deine Anerkennung und Deine Ehre, die Du mit Deinen liebevollen Worten allen Frauen schenkst.
      Dies soll aus dem kultivierten authentischen Herzensraum von Frauen zu Dir als Mann in vollem Maße zurückfließen!
      Anja

  2. Liebe Anja,
    vielen Dank für Deine lieben Worte in Deiner Antwort. Laß mich meinen Kommentar bitte noch ein wenig vertiefen.
    Es ging mir damit natürlich in erster Linie um die Frau in ihrer körperlichen und seelischen Weiblichkeit und die Anerkennung ihr gegenüber.

    Ich wollte aber auch meinen eigenen Weg heraus aus dem sexuellen Leistungsdruck, den Fakes und den damit verbundenen Fallen ausdrücken. Wenn ich weg will, z.B. vom ewigen Vergleichen mit dauergeilen und allzeit bereiten Pornostars und was die alles machen können oder auch sonstigen irrealen Bildern, dann muß ich mir eine andere, realere Möglichkeit suchen, meine Sinnlichkeit und Sexualität auszuleben, die im ersten Moment leider nicht ganz so perfekt aussieht, wie die in Pornoheften oder -filmen.
    Und da kommt mir dieser Blog gerade recht und führt dann zu meinem Kommentar.

    Ich geniesse es immer wieder, die Weiblichkeit einer Frau in ihrem vollen Umfang wahrzunehmen und zu respektieren.
    Das ist einfach nur toll und kann durchaus auch nur eine sehr kurze, aber respektvolle und liebenswerte Begegnung sein (auch nicht zwangsläufig aus dem engeren persönlichen Umfeld).

    Und wenn dann bei mir ein sexuelles Problem vorhanden ist, dann bleibt „immer noch“ der riesigengroße Bereich der Zärtlichkeit, Zuneigung, Respekt, Wärme und ….. Das ist schön und wird auch immer gerne entgegengenommen. Ich weiß, das ist nicht alles. Aber an dem „Rest“ da arbeiten wir dran, denn wir sind ja keine Heiligen :-).

    Aber vielleicht ist das Akzeptieren anderer „Wirklichkeiten“ ein Weg heraus, aus den z.T. vorherrschenden irrealen Vorstellungen und dem Leistungsdruck in eine neue, bessere Richtung. Neben dem Willen etwas zu verändern, muß ich auch einen Weg oder eine Richtung kennen und ausprobieren.

    Für Dich die besten Wünsche

    Uwe

    • Lieber Uwe,
      vielen Dank für Deine Zeit und Deine Energie, die Du eingesetzt hast, um Deinen ersten Kommentar zu diesem Artikel zu vertiefen.
      Deine Worte tragen auf persönlich beschreibende Art und Weise zum Verständnis bei und Du zeigst, dass Dich das Thema innerlich bewegt.

      Vielen Dank für das Ausdrücken und Teilen Deiner inneren Bewegung auf diesem Blog, ich schätze Dein Vertrauen sehr!
      Anja

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *